KW 20 – Sehr Positiv (88 Kilometer)

Manche Menschen blicken im Leben nur auf die negativen Dinge und sind deprimiert.
Manche Menschen blicken zuerst auf die positiven Dinge und sind dankbar.
Manchmal wechselt sich es ab, woran man zuerst oder hauptsächlich blickt.
Immer ist es eine bewusste Entscheidung, wie man Leben will.

Ich könnte davon erzählen (was ich in Twitter auch Live gemacht habe), dass ich Donnerstags bei einer geplanten längeren Radtour vom Regen gestoppt wurde. Eine Stunde lang Schlager und angetrunkene Rentner ertragen musste als ich an einem Kiosk durchnässt darauf gewartet habe endlich abgeholt zu werden weil bei einem nahenden Gewitter das weiterfahren unverantwortlich gewesen wäre.

Ich möchte aber davon erzählen, dass ich in der letzten Woche viel Glück hatte. Ein Paar Green Silence zum Twitter-Geburtstag von Brooks gewonnen. Die Möglichkeit einer zweitägigen Reise nach Hamburg zu Freunden und einem spannenden Event. Die Gelgenheit dank Trigami im Naturpark Schwarzwald bald die dortige Strecke für den Bikemarathon zu testen und die Landschaft dort zu genießen. Das meine Masterthesis gute Fortschritte macht. Dass wir derzeit ein tolles Wetter haben – und für die Landwirte auch hin und wieder Regen fällt. Dass ich diese Woche genug Zeit hatte Sport zu treiben und gesund bin.

Meine Biketour Donnerstags war vor dem Regen und Gewitter wunderbar – eine tolle Strecke entlang der Würm und grandiose Aussichten. Bilder davon werdet ihr im Monatsrückblick Mai sehen. 42 Kilometer Spaß welche – trotz des Regens – nach Wiederholung schreien und ich auch so als sehr positiv in Erinnerung behalte.

Ansonsten eine Woche mit vielen Standardmäßigen Touren. Sonntag Nachmittags 11 Kilometer über Unterlengenhardt und Oberlengenhardt bei sommerlichen Temperaturen. Montags mit dem Twentyniner ins Fitnessstudio und zurück – da spart man sich schonmal das Aufwärmen. Mittwochs der Versuch einer schnellen Runde über 9,8 Kilometer was mir in 45 Minuten nur halbwegs gelang – das sommerliche Wetter verhindert dort manchmal eine höhere Pace. Donnerstags die Radtour habe ich ja bereits oben beschrieben. Samstags war die Überlegung in Bad Wildbad beim 10-Kilometer Volkslauf mitzumachen. Wegen Regens und vorhergesagten Gewitter (und weil ich erst zu spät aufgestanden bin) entscheide ich mich dagegen, freue mich stattdessen über eine Postlieferung der DHL und weihe meine neuen Green Silence auf einer 9,3 Kilometer-Tour ein – aber zu den Schuhen gibt es dann noch einen extra Beitrag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.