Rennwerk – Endlich ein Laufsportladen in Pforzheim

Ein neues paar Laufschuhe als Ersatz für die geliebten Saucony Mirage war schon längst überfällig und das verlängerte Wochenende Anfang Juni  hat sich einfach perfekt angeboten um einen Fachhändler aufzusuchen. Weil mir der Weg nach Karlsruhe zu Sport Gulyas einfach zu weit war habe ich es in Pforzheim bei Rennwerk versucht, einem neu eröffneten Laden in der Bleichstraße der mir vor einiger Zeit beim vorbeifahren aufgefallen ist.

wpid-wp-1401479938871.jpeg

Der Laden:

Zur Sicherheit habe ich meine bisherigen Lieblinge eingepackt (die mittlerweile schon sehr durch sind), parke in einer Seitenstraße und betrete das Rennwerk. Auf den ersten Blick sieht man, dass sich hier alles ums Laufen dreht – an der Auswahl der Schuhe und Bekleidung und vor allem auch an der „Laufbahn“ die sich mitten durch den Laden zieht und der Videoanalyse dient. Die Lage an der Bleichstraße ist nicht gerade zentral – was aber auch nicht unbedingt notwendig ist – Läufer gehen ja gerne mal längere Wege.

Die Beratung:

Die Fußform und Größe wird vermessen, man unterhält sich über die wirklich wichtigen Dinge (was und wie viel läuft man, was sind die Ziele, welche Schuhe hatte man bisher,… das übliche Läuferzeug eben) und es wird gefilmt wie der Laufstil barfuß ist.

Es ist Freitag Vormittag, also sicherlich eine Zeit in der normalerweise eher wenige Kunden in einer Stadt wie Pforzheim unterwegs sind. So habe habe ich Glück und werde von Damir, dem Chef persönlich, beraten. Als kurz danach ein weiterer Kunde den Laden betritt und ein Dritter erwartet wird weil er sich bereits vorangemeldet hat (offensichtlich sind noch andere Leute wie ich auf die Idee gekommen den Brückentag zu nutzen um schöne neue Schuhe zu kaufen) kümmert sich Damit schnell darum, dass ein weiterer Berater vom Rennwerk-Team seinen Arbeitstag früher beginnt damit genug Zeit zur Beratung für jeden Läufer ist.

Daraufhin holt mir Damir mir mehrere Modelle zur Auswahl und filmt bei jedem wie sich mein Laufverhalten mit dem Schuh verhält und speichert die ganzen Daten auch für den nächsten Einkauf. Während ich meine Schuhe wechsele kümmert sich er um den anderen Kunden – Stress kommt nicht auf und man fühlt sich gut betreut.

wpid-wp-1401479944387.jpeg

Die Auswahl:

Bei mir stehen der Brooks Racer ST5, der Asics Super J33 und der Saucony Mirage zur Auswahl. Die ersten Beiden laufe ich dann noch für einige Meter auf dem Gehweg und entscheide mich für den Ersten – mit diesem hatte ich schon länger geliebäugelt. Statt 46 probieren wir noch die 45,5 aus – der passt besser. Wunderbar – endlich wieder ein Schuh der für beides passt: die kurzen und längeren Kanten in diesem Jahr (und man kann ihn ebenso in den Alpen bei einem 14km Lauf mit 1000hm Steigung tragen oder einer Tour mit kaum weniger Höhenmetern und 32km durch den Harz inklusive Broken beim Laufblogger-Treffen – solche Touren und Trails sind dann allerdings nicht sein urtypisches Einsatzgebiet).

Mein Kauf:

Am Ende werde ich noch als Kunde registriert und zahle für den Schuh und die Beratung 110€. Ja, Online wäre er billiger gewesen (sogar im Rennwerk-eigenen Onlineshop), aber Online hätte ich nicht die ganz genau richtige Größe gehabt und nicht diese Beratung. Also Bezahle ich diesen Preis für den Schuh und die Beratung gerne – schließlich will jeder am Ende des Tages für seine Arbeit bezahlt werden.

Dazu hat Rennwerk hat wirklich ein spannendes Offline-Kundenbindungsprogramm. Für meinem nächsten Einkauf bekomme ich 10% des Rechnungsbetrags als Gutschrift (Stammkundschaft wird also richtig belohnt) und wenn einer von euch sich nun dazu entscheiden sollte euer nächstes Paar Schuhe bei Rennwerk zu kaufen, dann bitte sagt, dass ihr durch meine Empfehlung dorthin gekommen seit – weil auch das wird belohnt ;).

Das Fazit:

Endlich ein richtig guter Laufladen in Pforzheim. Ganz anders wie Gulyas in Karlsruhe aber ebenso und gleichermaßen zu empfehlen. Relativ klein aber sehr schick. Tolle Auswahl aller Marken von Asics und Brooks über Mizuno und Salomon bis Inov8 und On und dazu ein Team, das selbst das Laufen liebt.

Besten Dank für die Beratung. Bis zum nächsten Mal!

4 thoughts on “Rennwerk – Endlich ein Laufsportladen in Pforzheim”

  1. Ist ja witzig, dass du auch Fan des Saucony Mirage bist! Als langjähriger Pronationsschuh-Läufer habe ich den irgendwann einmal probiert und trage ihn seitdem immer dann, wenn es mal etwas schneller sein darf/soll.

  2. Ja, war auch immer absolut zufrieden damit – bis auf die Qualität des Mesh-Materials. Nur von der Farbe her sagt er mir von Jahr zu Jahr weniger zu… und das Modell, dass ich im Rennwerk in den Händen hielt fühlte sich für mich auch nach viel, viel mehr Schuh an als bei meinem ersten Mirage.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.