Sie müssen mehr auf Ihre Füße hören.

Diesen Satz durfte ich mir diese Woche von einer Ärztin anhören.

Eigentlich wollte ich Sie nur nach meinem großen Zeh schauen lassen, der seit Rodgau leicht lädiert ist.

Sie nahm sich Zeit, schaute meine Füße ganz gründlich an und kam zu dieser Empfehlung.

Dinge, die ich als für einen Läufer selbstverständlich hingestellt habe sind es wohl nicht.

Nun werde ich erst etwas langsamer tun und etwas mehr auf meine Füße achten, bevor sich wirklich noch andere Probleme manifestieren.

Weil das Ziel bleibt. Zehn km in 38min und dann den Halbmarathon in 85min.

6 Gedanken zu „Sie müssen mehr auf Ihre Füße hören.“

  1. Von was für Problemen und Empfehlungen ist denn genau die Rede? Gerade im Ultrabereich, und das war ja nun Rodgau, ist an des Läufers Füßen sicherlich so einiges „normal“, was die Ärzte ganz und gar nicht schön finden 😉

  2. Hallo Hannes. Ja, dass die 50km nicht normal finden ist eine Tatsache… 😀

    An den Zehenspitzen (vorne) hat sich mittlerweile Hornhaut entwickelt – ich selbst hatte das schon bei schnelleren Läufen gemerkt dass die Zehen ab einer gewissen Pace „verkrampfen“ – vermutlich heißt das einfach, dass mein Laufstil nicht sauber ist, was das angeht. Das habe ich ignoriert und werde darauf achten müssen und nicht einfach nach dem Motto „einfach weiter so“ weitermachen. Was denkst du dazu?

  3. Kluge Ärztin

    kann auch gut sein
    dass deine Schuhe zu klein sind
    Ultra-Läufer tragen immer größere Schuhe als im Normalleben
    bei mir sind es zwei Nummern
    da schützt vor Fußproblemen
    auch Kompressionssocken (Socken, keine Kniestrümpfe)
    auch das Eincremen mit Vaseline davor 😎

  4. Deine Füße sprechen mit Dir? Das ist cool! Dann diskutiere doch einfach mal mit ihnen, was gegen eine neue Bestzeit sprechen könnte. Und stell ihnen eine Top-Belohnung in Aussicht, wenn sie dich dahin tragen! Wellness-Behandlung, Massagen, … also ich als Fuß würde mich damit überreden lassen!

    😉

  5. @Ultra ist gut: Größere Schuhe trage ich natürlich auch… vielleicht muss ich wirklich nochmals eine weitere Nummer mehr probieren – dann wäre aber vorne schon sehr viel Luft. Davor mit Vaseline eincremen? Bei jedem Lauf? Kompressionssocken werde ich dann zeitnahe mal bestellen. Tipps welche Fabrikate gut sind?

    @Eddy: Allerdings ist das cool. Am diskutieren bin ich schon sehr rege. Deswegen behandele ich sie nun auch gut… man wird sehen, ob das Erfolg hat.

  6. Trage Socken von CEP
    wohlgemerkt Socken
    keine Kniestrümpfe.
    Nie mehr andere !!
    Kosten im Handel 24,50 +/-

    Trage zwei Nummern größer als meine Normalschuhgröße, Füße brauchen Platz, besonders bei Ultras.

    Vaseline nur bei langen Läufen ab Marathon aufwärts, dann aber lieber nicht vergessen. Außerdem verbinde ich mir bei Ultras jeden einzelnen Zehen mit Fixomull stretch (Apotheke) – Rundumschutz, der sich lohnt, ebenfalls prophylaktisch auf die Ferse !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.