Über den Tellerrand – An der Würm nach Mühlhausen (13,6 Kilometer)

Ja, ich habe ja angekündigt das ich diesen Sommer mit Hannes und Mathias auch eine „Tour über den Tellerrand“ mache. Und am Freitag hatte ich Zeit. Am Morgen noch eine Vorlesung, den Mittag Zeit und Abends musste ich dann wieder in Pforzheim sein zu meiner eigenen Absolventenverabschiedung – so etwas darf man nicht verpassen, ganz offiziell Diplom-Betriebswirt wird man schließlich auch nur ein Mal im Leben. Über den Tellerrand – An der Würm nach Mühlhausen (13,6 Kilometer) weiterlesen

Fleißtour am Dienstag über Würm und Kupferhammer (9,6 Kilometer)

Dienstag Abend stand mal wieder eine Tour an welche nicht sonderlich spektakulär sein sollte. Oder konnte. Rein zeit- und organisationstechnisch nicht möglich. Also an der Hochschule gestartet und durch meinen Lieblingstrampelpfad quer durch den Wald bis zum Waldkindergarten. Währenddessen überlege ich mir, dass ich keine Lust habe zum Seehaus und weiter zu laufen wie ich es sonst so oft mache wenn es nur um die Kilometer geht. Also nehme ich mir einen kleinen Pfad welcher Talabwärts führt… es ist der Bismarckpfad. Ob Bismarck diesen Pfad jemals betreten hat wage ich zu bezweifeln… und irgendwann kommt auch noch die Bismarckkanzel. Mitten im Wald. Super Idee!!! Fleißtour am Dienstag über Würm und Kupferhammer (9,6 Kilometer) weiterlesen

Viel laufen, wenig sehen…

Ja gestern war wieder einer von den Tagen, an denen alles etwas anders läuft, wie es geplant ist.

Ursprüngliche Idee war: Morgens vor der Vorlesung (Beginn: 9 Uhr) joggen gehen um dann Abends gemütlich im Fitnessstudio zu trainieren. Wecker auf 6:30 gestellt, geplant um 6:45 loszulaufen, etwas 10 Kilometer wären dann doch passend.

Realität: Viel laufen, wenig sehen… weiterlesen

Wochenendläufe

Nachdem die vorletzte Woche ja eine vollständige Pause für mich bereithielt was das Laufen angeht war die letzte schon wieder besser. Am Freitag bin ich bei meinen Eltern zu Hause noch eine schöne 10 Kilometer Tour gemacht… nichts spektakuläres – aber immerhin habe ich so die 30 Wochenkilometer vollbekommen.

Heute wollte ich zum Wochenstart (eigentlich ist Sonntag ja der letzte Tag der Woche, oder? Also vom biblischen Verständnis her müsste das so sein?!?) mal ganz gemütlich etwas neues entdecken. Am Ende war es eine Tour um den Haidach (einen Pforzheimer Stadtteil der nicht wirklich hübsch ist, deshalb zum größten Teil durch den Wald, was auch Sinn macht :D). Da die letzten Läufe mit großen Steigungen eher wenig lustbringend waren habe ich mich dieses Mal für eine Route entschieden, die wenig Höhenmeter für mich bereithält. Faulheit light. Wochenendläufe weiterlesen

Es geht ja doch…

Wie ich gestern geschrieben habe ist mein Hals gerade ein wenig unpässlich. Aber 10 Tage Laufpause reichen einfach und so musste es heute einfach wieder sein. Eine Tour welche ich früher schon öfters mal gelaufen bin aber immer die Option bietet „schnell“ wieder umzukehren, falls es doch nicht gehen sollte. Den Waldwegen im Nordschwarzwald sein gedankt! Es geht ja doch… weiterlesen