Akutes Gewichtsproblem (und die Lösung)

Ich war gestern morgen im Fitnessstudio. Das ist immer eine sehr lustige Sache wenn sich dort die ganzen Hausfrauen und Mamas tummeln und ein wenig falsch trainieren um etwas gegen ihre Bauchansätze, die Orangenhaut oder sonstige äußerlichen Problemlein zu unternehmen. Als ich mich auf die Waage gestellt habe hat mich dann allerdings beinahe der Schlag getroffen: 84 Kilogramm. Dieses Gewicht hatte ich das erste und letzte Mal nach Weihnachten 2008 und dem anschließenden Silvester und ich habe mich damals echt zu fett gefühlt, behäbig und schwer. Noch mehr schockt es mich weil ich keine Entwicklung in diese Richtung gemerkt habe und man im Normalfall im Sommer (welcher ja jetzt so langsam richtig beginnt) ganz ordentlich abnimmt. Nun gibt es verschiedene Kennziffern welche jedem dabei helfen können einzuschätzen wie viel man wiegt und was man noch abnehmen oder zunehmen kann / sollte. Akutes Gewichtsproblem (und die Lösung) weiterlesen

Wenn es Abend wird

ist es auch nach warmen Sommertagen vollkommen in Ordnung noch einmal eine runde Joggen zu gehen. Falls man es morgens nicht schon geschafft hat. Mittags wäre es mir jedenfalls zu warm. Solche Dinge sind fahrlässig.

Am Dienstag hat es mich gelockt, noch einmal raus in die Natur, eine schöne Strecke rund um meinen Ort laufen. Um 20 Uhr das Haus verlassen – noch vor der Tagesschau. Früher hätten Studenten sich wenigstens noch gebildet bevor sie Sport gemacht haben. Heute lesen wir alles im Internet. Zeiten ändern sich. Also Pulsuhr angelegt um ja in einem entspannten Bereich zu laufen, Handy genommen und die Anwendung Smartrunner aktiviert – leider hat sie nicht funktioniert, kein GPS Signal – und wieder deaktiviert. Naja, wenigstens das Handy dabei wenn irgendetwas wäre. Im Wald war es einfach toll. Der Geruch vom Sommer und meine Ruhe, angenehme Wege. Perfekt. Mal ein wenig hoch, dann erstmal ein längeres Stückchen runter und wieder hoch. Und so weiter. Die Aussicht ins Tal ist der Hammer, ich komme an einer Bank vorbei an welcher ich letztens mit einem guten Freund Stundenlang gesessen bin. Ein Bierchen trinken, (leider noch) ein Kippchen rauchen und die Zeit genießen. Das ist Lebensqualität. Heute ist aber nichts mit hinsitzen. Ich laufe weiter. Wenn es Abend wird weiterlesen

Ein Salat für den Sommer – leicht zum mitnehmen und wenig Kalorien.

Ja, wer sagt, dass man Salat nur aus Nudeln, Kartoffeln, verschiedenen grünen Salatsorten, Gurken und Paprika machen kann? Richtig: Niemand. Niemand außer der eigenen Gewohnheit. Deshalb möchte ich euch heute einen etwas anderen Salat vorstellen den man leicht vorbereiten kann und so z.B. auch ohne Beilagen ein perfektes Mittagessen im Büro ist. Ein Salat für den Sommer – leicht zum mitnehmen und wenig Kalorien. weiterlesen

Auswahlkriterien um das richtige Fitnessstudio zu finden.

Worauf man vor Vertragsschluss bei Fitnessstudios achten sollte

Nachdem ich gestern einiges über die allgemeine Lage und Situation von Fitnessstudios in Deutschland geschrieben habe möchte ich euch heute einige Tipps und Ratschläge geben woran man die für sich beste Anlage findet. Auswahlkriterien um das richtige Fitnessstudio zu finden. weiterlesen

In den Fitnessstudios ist richtig was los.

Trotz der allgegenwärtigen „Krise“ und einer „Konsumzurückhaltung“ (die es meines Wissens bisher noch gar nicht so sehr gibt) geht es den Fitness-Studios laut einer Deloitte-Studie ganz gut. Rund 7,5 Prozent der Deutschen trainieren in kommerziellen Studios (etwa 6 Millionen Personen) um Fit zu bleiben oder zu werden, gezielt abnehmen und das Übergewicht bekämpfen wollen und/oder um präventiv bzw. kurativ auf Haltungsschäden einzugehen. Der Markt wird von den vielen unabhängigen Einzelstudios dominiert wobei die Ketten aber ihre Anteile stetig ausbauen können und man insgesamt die Wahl zwischen 5.600 Anlagen hat. In den Fitnessstudios ist richtig was los. weiterlesen