KW 20 – Sehr Positiv (88 Kilometer)

Manche Menschen blicken im Leben nur auf die negativen Dinge und sind deprimiert.
Manche Menschen blicken zuerst auf die positiven Dinge und sind dankbar.
Manchmal wechselt sich es ab, woran man zuerst oder hauptsächlich blickt.
Immer ist es eine bewusste Entscheidung, wie man Leben will.

Ich könnte davon erzählen (was ich in Twitter auch Live gemacht habe), dass ich Donnerstags bei einer geplanten längeren Radtour vom Regen gestoppt wurde. Eine Stunde lang Schlager und angetrunkene Rentner ertragen musste als ich an einem Kiosk durchnässt darauf gewartet habe endlich abgeholt zu werden weil bei einem nahenden Gewitter das weiterfahren unverantwortlich gewesen wäre.

Ich möchte aber davon erzählen, dass ich in der letzten Woche viel Glück hatte. Ein Paar Green Silence zum Twitter-Geburtstag von Brooks gewonnen. Die Möglichkeit einer zweitägigen Reise nach Hamburg zu Freunden und einem spannenden Event. Die Gelgenheit dank Trigami im Naturpark Schwarzwald bald die dortige Strecke für den Bikemarathon zu testen und die Landschaft dort zu genießen. Das meine Masterthesis gute Fortschritte macht. Dass wir derzeit ein tolles Wetter haben – und für die Landwirte auch hin und wieder Regen fällt. Dass ich diese Woche genug Zeit hatte Sport zu treiben und gesund bin. KW 20 – Sehr Positiv (88 Kilometer) weiterlesen

KW 19 – Dies und das (71,3 Kilometer)

Es ist verrückt, wie sich die eigenen Wahrnehmung verändert. Noch vor einem halben Jahr war es für mich absolut überdurchschnittlich, wenn ich innerhalb einer Woche 40 Laufkilometer zusammenbekommen habe. Dies entspricht im Normalfall etwa vier Stunden Joggen. Alternativ wären z.B. zwei Stunden Joggen und zwei Stunden Biken denkbar womit man auf etwa 60 Kilometer kommt. Die letzten Wochen war es meistens mehr – weil ich mir viel Zeit genommen habe / nehmen konnte und ich einen guten Lauf hatte. Und schon wundert es mich, wenn es dann – wie in der letzten Woche – nur einige kürzere, unspektakuläre, kurze Touren gibt. Noch mehr wundert es mich, dass ich dabei sogar nicht einmal wirklich entspannen konnte weil ich mir zuviel Zeit- (oder Entfernungs-)druck gemacht habe. KW 19 – Dies und das (71,3 Kilometer) weiterlesen

KW 9 – Zeit & Lust (98,4 Kilometer)

Ein Blog lebt eigentlich von seiner Aktualität. Meiner nicht. Sorry. Deshalb dieser Nachtrag auch in komprimierter Form damit ich bald wieder auf dem aktuellen Stand bin und es dann in Zukunft wieder besser wird.

KW 9 – Zeit & Lust (98,4 Kilometer) weiterlesen

Der Januar in Zahlen und Bildern

Hoffentlich habt ihr bemerkt, dass ich versuche meine Bloginhalte ein wenig anders als bisher zu gestalten. Einerseits aus Zeitgründen, andererseits weil nicht jede Runde so interessant ist als müsste sie en Detail erklärt werden und der technischen Möglichkeit, dass ich mit meinem Motorola Milestone und der Runkeeper Android App einfach auch die Touren mittlerweile gut aufzeichnen kann. Im Januar – meinem bisher wohl besten Laufmonat – kamen in 22 Stunden und 13,5 Minuten ganze 222 Entfernungs-Kilometer zusammen und zusätzlich noch 5950 Höhen-Meter. Hinzu kamen noch zwei neue Paar Laufschuhe welche ich in Karlsruhe in einem wirklich tollen, empfehlenswerten Schuhladen gekauft habe. Und hier noch einige Bilder des Monats. Weitere Bilder des Monats verschiedener Läufer findet ihr auch, wie jeden Monat, bei den Laufmomenten von Hannes.

Besonders spannend ist für mich der Wechsel von „viel Schnee“ zu „Sonnenschein und Frühlingswetter“ über „Herbstwetter – Grau und Regen“ zurück zu „Schnee“ was man auch auf den Bildern erkennen kann.

Der Januar in Zahlen und Bildern weiterlesen

Über den Tellerrand – an der Würm nach Aidlingen (20 Kilometer)

Wow, jetzt ist es wirklich eine Woche her seitdem ich diese Tour gemacht habe und nehme mir nun erst die Zeit meine Tour zu schreiben. Zuerst: Als nächstes werde ich wohl mal wieder eine Tour entlang der Nagold machen bevor es wieder an der Würm weitergeht… aber letzten Sonntag hat es sich einfach angeboten – obwohl eigentlich eine etwas kürzere Strecke angedacht war. Los ging es in Weil der Stadt am Friedhof – schließlich war ich dort das letzte Mal auch umgedreht und wieder nach Mühlhausen zurückgejoggt… Über den Tellerrand – an der Würm nach Aidlingen (20 Kilometer) weiterlesen