Verschwunden

Als von ASICS das Angebot kam, die neue „Muscle Support“ Kollektion zu testen war ich sehr begeistert und habe es sofort angenommen und kurze Zeit später war ein Paket mit GLS auf dem Weg zu mir. Da ich arbeiten war wurde es bei einem Nachbarn (?) abgegeben (?).

Die Hausnummer nicht lesbar, der Name mir nicht bekannt, das ist in einem kleinen Ort eher selten.Einige Tage abgewartet, ob jemand das Paket bei mir vorbeibringt – nichts ist passiert.

Beim Paketdienst angerufen und mit einem sehr freundlichen und hilfsbereiten Service-Mitarbeiter gesprochen, er gab mir eine Nummer und ich konnte im Paketzentrum Heilbronn eine Nachforschung in Auftrag geben. Seitdem habe ich nichts mehr vom Paketdienst gehört.

Glücklicherweise hat ASICS sehr schön reagiert und ein zweites Paket zu mir gesendet – meine Vermieter haben es im Nachbarhaus in Empfang genommen. Eine Seite war komplett aufgerissen – da diese Beschädigung angeblich schon erfasst war, konnten es meine Vermieter auch nicht mehr vermerken lassen als sie den Empfang quittierten.

Zum Glück waren sowohl das Oberteil als auch die Lauftight noch im Paket . Der Test mit meinen Erfahrungen zu den Produkten der Asics Muscle Support Kollektion folgt am Wochenende.

Aber diese Erfahrungen mit dem Paketdienst haben es verdient, in einem eigenen Blogpost „gewürdigt“ zu werden.

2 Gedanken zu „Verschwunden“

  1. Oh, das ist nicht schön. Wie sah denn das Paket aus? Stand groß „Asics“ drauf? Vielleicht verleitet das manche Auslieferer dazu, sie mal zu öffnen. Wer weiß.

  2. Es war ein normales Paket, eher dünnes Material, außen herum dieses typische weiße Klebeband mit Firmenlogo… also ein Sportbegeisterter Paketbote?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.